Spielzeit 2023/2024

Geheimplan gegen Deutschland - Szenische Lesung der CORRECTIV-Recherche (Bildnachweis: Mohamed Anwar, correctiv)

Mit Maria Goldmann, Ulrich Bärenfänger, Konrad Haller, Toto Hölters und Stefan Nászay

Text: Lolita Lax, Jean Peters, Kay Voges


• Bitte beachten Sie die Hinweise für Ihren Besuch!


Interessierten Veranstalter*innen bieten wir die Lesung als Gastspiel an. Wir freuen uns über Ihre Anfrage an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein..


Die nächsten Vorstellungen:


Der Kleine Bühnenboden

Fr. 10.05.24 • 20 Uhr | Tickets

Di. 11.06.24 • 20 Uhr | Tickets

Nach der Vorstellung findet ein moderiertes Nachgespräch mit Stefan Querl, Leiter des Geschichtsortes "Villa ten Hompel" statt.


Gastspiele

Kulturrevier Radbod • Hamm
So. 14.04.2024 • 20 Uhr
Eintritt frei • Einlass nur mit Anmeldebestätigung
Veranstalter: Westfälisch-Lippische Landjugend e. V.

Kirche St. Augustinus • Nordhorn
Di. 16.04.2024 • 19.30 Uhr
Eintritt frei • Einlass 19.00


bisherige Termine:

Münsterland-Premiere
So. 28.01.24 • 18 Uhr | ausverkauft
So. 28.01.24 • 20.15 Uhr | ausverkauft
Der Eintritt dieser beiden Vorstellungen wurde zu 100 Prozent an das Bündnis „Keinen Meter den Nazis“ Münster gespendet.

Di. 05.03.24 • 18 Uhr | ausverkauft
Di. 05.03.24 • 20 Uhr | ausverkauft

Theater am Wall • Warendorf
So. 25.02.24 • 17 Uhr

Stadthalle Vennehof • Borken
Di. 27.02.24 • 19.30 Uhr

Piesberger Gesellschaftshaus • Osnabrück
Do. 07.03.24 • 20 Uhr

Anna Katharina Kirche • Coesfeld
Di. 12.03.24 • 19.30 Uhr


Dauer: ca. 60 Minuten, keine Pause


Trailer

In der Presse

25.01.2024: Ein Dorn im rechtsextremen Auge
Kammertheater "Der Kleine Bühnenboden" spielt für eine offene Gesellschaft / Interview mit den Intendanten (Alles Münster)

29.01.2024: Wie rechte Musterschüler
Der "Geheimplan gegen Deutschland" in Münster auf der Bühne (WN+)

01.02.2024: Correctiv-Texte auf Münsteraner Bühne (WDR Lokalzeit Münsterland)

02.02.2024: „Geheimplan gegen Deutschland“ im Bürgerfunk
Die Aufzeichnung der Premiere wird am Sonntag, 4. Februar 2024 ab 18:04 Uhr (1. Teil) und 19:04 Uhr (2. Teil) im Bürgerfunk noch einmal in ganzer Länge präsentiert. Die einstündige Aufführung wird dabei ergänzt um ein Interview mit dem Schauspieler und Regisseur Konrad Haller, um Auszüge aus dem anschließenden Nachgespräch mit dem Publikum, moderiert von Stefan Querl, dem Leiter des Geschichtsortes Villa ten Hompel, sowie einige weitere Publikumsstimmen.
Die zweiteilige Sendung wird im Bürgerfunk bei Antenne Münster ausgestrahlt, auf 95,4 MHz, Kabel 91,2 MHz und im Live-Stream.

18.02.2024: „Wir lassen uns nicht einschüchtern“
BZ-Interview zur szenischen Lesung von „Geheimplan gegen Deutschland“ (Borkener Zeitung)

26.02.2024: Protokolle der Menschenverachtung
Tuchfühlung im TAW (Westf. Nachrichten)

26.02.2024: Lesung zum Geheimplan macht Warendorfer fassungslos
Die szenische Lesung des Ensembles aus Münster offenbarte eindrucksvoll, was die Correctiv-Recherche aufgedeckt hat. ( Die Glocke)


Stückinformation

Am 10. Januar 2024 publizierte das Recherchezentrum CORRECTIV einen Bericht über ein Treffen im November 2023, an dem AfD-Politiker sowie einzelne Mitglieder der CDU und der sehr konservativen Werteunion teilnahmen.

"Der Wehret-den-Anfängen-Moment ist verstrichen. Die deutschlandweiten Proteste von Hunderttausenden beweisen, dass die oft zu stille bunte Gesellschaft wach ist. Der mit demokratischen Mitteln geführte Widerstand gegen Rechts ist kein Sprint, sondern ein Marathon.

Als Theater werden wir immer aktiver Part gegen die Pläne der Rechten sein. Jetzt ist es an der Politik aktiv zu werden. Keine Beschwichtigungen der Nazis mehr, sondern aktives Handeln gegen sie, ist gefragt", so die Intendanten Konrad Haller und Toto Hölters.

Gemeinsam mit Kay Voges und dem Ensemble des Berliner Schauspiels wurde eine szenische Lesung des Treffens auf die Bühne gebracht. Das Kammertheater "Der Kleine Bühnenboden", das seit jeher für eine offene Gesellschaft steht, setzt die szenische Lesung mit Münsteraner Schauspieler*innen um.

Der Text der Lesung steht dank CORRECTIV allen Theatern deutschlandweit tantiemenfrei zur Aufführung zur Verfügung.

Szenenfotos

Eine Produktion des Kammertheaters Der Kleine Bühnenboden

Zuerst entstanden als Koproduktion von CORRECTIV mit dem Volkstheater Wien und dem Berliner Ensemble